Untersuchung eines Patienten

HAUTKREBSSCREENING

Deutschland ist das erste Land, das Hautkrebsscreening als Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen anbietet. Ziel ist die Früherkennung von Hellem Hautkrebs und malignen Melanomen. Dadurch können die Prognosen wesentlich verbessert, die Sterblichkeit gesenkt und damit Menschenleben gerettet werden. Inzwischen hat sich die Vorsorgeuntersuchung als eine sichere und nutzenbringende Maßnahme mit hoher Reputation in der Bevölkerung bewährt. Es ist gelungen, auch bei sozial schwachen Gruppen, den Zugang zu einer hochwertigen Prävention- und Versorgungsmaßnahme zu erschließen.

Rund 13 Millionen Menschen in Deutschland haben in den vergangenen zwei Jahren am Hautkrebsscreening teilgenommen. Dies entspricht 29 Prozent der Leistungsberechtigten. Etwa 80 Prozent der Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen wurden durch Dermatologen durchgeführt.

Trotz der wachsenden Akzeptanz des Hautkrebsscreenings, die durch eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft belegt wurde, machen sich noch zu wenig Befragte ernsthaft Sorgen um Hautkrebs.   

In Deutschland gibt es rund 38.000 Ärzte, die Hautkrebsscreenings durchführen - auch in Ihrer Nähe! 

Eine Liste aller qualifizierten Hautkrebsscreening-Ärzte finden Sie unter www.hautkrebsscreening.de